0221 / 308 97756

Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 8-16 Uhr

Beratungsservice


Rufen Sie uns an. Wir kümmern uns gerne
um ihre Anliegen.

0221 / 308 97756

Montag - Freitag 7 - 20 Uhr
Samstag 8 - 16 Uhr






Online-Service
Online-Service


Wir helfen Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unser Online-Formular.



Bild Kundencenter: Junge Frau schaut in ihr Notebook


Anschrift


Schreiben Sie uns.

Gothaer Beratung und
Vertriebsservice GmbH


Berlin-Kölnische-Allee 2-4
50969 Köln

Private Unfallversicherung

Gothaer Unfallversicherung

Vorsorge in Freizeit und Sport!

Schützen Sie sich und Ihre Familie mit der Unfallversicherung der Gothaer vor den finanziellen Folgen eines Unfalls.

  • Abgesichert bei Freizeit- und Sportunfällen, weltweit und jederzeit
  • Bergungskosten (z. B. beim Skifahren)
  • Optional: Hilfs- und Pflegekosten

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen

Ihre Leistungen der privaten Unfallversicherung

Basis Plus Premium
Vorschusszahlung
Vorschusszahlung

Bei einer schwerwiegenden Verletzung zahlen wir Ihnen vor Abschluss des Heilverfahrens einen sofortigen Vorschuss, der sich aus der zu erwartenden unfallbedingten Invalidität errechnet.

20 % der zu erwartenden Invaliditätsleistung 30 % der zu erwartenden Invaliditätsleistung 40 % der zu erwartenden Invaliditätsleistung
Infektionen
Infektionen z. B. durch Zeckenbiss/Schutzimpfung

Als Unfall gelten auch Infektionen, bei denen Krankheitserreger durch eine Verletzung in den Körper gelangt sind. Folglich sind Sie bei Insektenstichen und -bissen, z. B. durch Zecken, mitversichert. Ebenso bei Impfschäden.

Schlaganfall oder
Herzinfarkt
Schlaganfall oder Herzinfarkt

Sie erhalten Ihre Zahlung auch nach Unfällen, die infolge eines Schlaganfalls oder eines Herzinfarkts aufgetreten sind.

Ersticken, Ertrinken, Erfrieren
Unfälle aufgrund von Übermüdung
Sonnenbrände und Sonnenstiche
Sonnenbrände und Sonnenstiche

Sie sind versichert gegen Sonnenbrände und Sonnenstiche, die als Folge eines Unfalls auftreten.

Lebensmittelvergiftungen
Lebensmittelvergiftung

Sie sind versichert bei Vergiftungen z. B. durch verdorbene Nahrungsmittel.

Schäden durch künstlich erzeugte Strahlen
Schäden durch künstlich erzeugte Strahlen

Sie sind versichert bei Gesundheitsschädigungen durch Strahlen, wie z. B. Röntgen- oder Laserstrahlen.

Einatmen von Gasen und Dämpfen
Einatmen von Gasen und Dämpfen

Sie sind versichert bei Gesundheitsschädigungen durch das Einatmen von Gasen oder Dämpfen.

Rettung von Menschen,
Tieren und Sachen

Rettung von Menschen, Tieren und Sachen

Unfälle bei der Rettung von Menschenleben, Tieren oder Sachen gelten als unfreiwillig und sind deshalb versichert.

Tauchschäden
Tauchschäden

Sie sind versichert bei Tauchschäden wie z. B. der Caisson-Krankheit oder einer Trommelfellverletzung.

Erhöhte Kraftanstrengung
Erhöhte Kraftanstrengung

Die Verrenkung von Gelenken oder die Zerrung bzw. das Reißen von Muskeln, Sehnen, Kapseln oder Bändern als Folge erhöhter Kraftanstrengung.


inkl. Bauch- und
Unterleibsbrüche

inkl. Bauch- und
Unterleibsbrüche
Bergungskosten Bis 15.000 € Bis 25.000 € Bis 50.000 €
Eigenbewegung
Eigenbewegung

Sie sind versichert, wenn Sie sich z. B. ohne äußere Einwirkung einen Sprunggelenksbruch als Folge des Umknickens beim Joggen zuziehen.

Zusatzleistungen bei Sportunfällen (Helmklausel)
Zusatzleistungen bei Sportunfällen (Helmklausel)

Haben Sie einen Unfall bei den nachfolgend genannten sportlichen Aktivitäten und erleiden ein Schädel-Hirn-Trauma zweiten oder dritten Grades, so zahlen wir eine zusätzliche Invaliditätsleistung, wenn nachweislich ein Helm getragen wurde:

  • Ski alpin
  • Fahrradfahren (auch passiv in einem Kindersitz)
  • Inline-Skating / Roller-Skating
  • Skateboarden
  • Wakeboarden
  • Kitesurfen
  • Windsurfen
  • Surfen (Wellenreiten)
  • Reiten
  • Rodeln
Bis 1.000 € Bis 2.500 € Bis 10.000 €
Bewusstseinsstörungen
durch Trunkenheit
Bewusstseinsstörungen durch Trunkenheit

Sie sind versichert bei Unfällen infolge von Bewusstseinsstörungen durch Trunkenheit. Beim Lenken von KFZ gilt der Versicherungsschutz nur bis zu einem Promillesatz von unter 1,1 Prozent.

Bewusstseinsstörungen
durch Medikamente
Bewusstseinsstörungen durch Medikamente

Sie sind versichert bei Unfällen infolge von Bewusstseinsstörungen, die durch die Einnahme ärztlich verordneter Medikamente verursacht wurden.

Auswirkungen von Krankheiten und Gebrechen
Auswirkungen von Krankheiten und Gebrechen

Haben Krankheiten oder Gebrechen einen Anteil an der durch einen Unfall verursachten Gesundheitsschädigung oder deren Folgen, berücksichtigen wir den Mitwirkungsanteil erst ab einer bestimmten Prozentzahl.

40 % 45 % 50 %
Zerstörung von Zahnersatz
Zerstörung von Zahnersatz

Sie sind versichert, wenn infolge eines Unfalls z.B. eine Krone oder ein Zahnimplantat zerstört werden.

Bis 2.500 €
Zahnbehandlungskosten
nach einem Unfall
Zahnbehandlungskosten nach einem Unfall

Sie sind versichert bei erforderlichen Zahnbehandlungen an Front- und Eckzähnen als Folge eines Unfalls.


inkl. Backenzähne
Kosmetische Operationen
Kosmetische Operationen

Sichtbare Folgen eines Unfalls, die nur durch eine kosmetische Operation beseitigt werden können.

Bis 15.000 € Bis 25.000 € Bis 50.000 €
Kosmetische Operationen nach krebsbedingter Brust-OP
Bis 5.000 €
Beitragsfreier Einschluss
von Neugeborenen
Beitragsfreier Einschluss von Neugeborenen

Ihr neugeborenes Kind ist bis zum Beginn des nächsten neuen Versicherungsjahres beitragsfrei mitversichert. Die Versicherungssumme beträgt 30.000 Euro.

Haushaltshilfe
Haushaltshilfe

Sie erhalten finanzielle Unterstützung für die Beschäftigung einer Haushaltshilfe bei vollstationärer Heilbehandlung nach einem Unfall und einem zu versorgenden Kind unter 15 Jahren im Haushalt.

50 €/Tag
(max. 1.000 €)
50 €/Tag
(max. 2.500 €)

Ihre Invaliditätsleistung der privaten Unfallversicherung

Führt ein Unfall zur Invalidität, zahlen wir Ihnen ein Kapital, und zwar lohn- und einkommenssteuerfrei. Mit der Kapitalleistung der privaten Unfallversicherung können Sie zum Beispiel:

  • Eine teure Spezialbehandlung finanzieren
  • Einkommensverluste mindern
  • Eine Umschulung oder einen Berufswechsel finanzieren
  • Erforderliche Umbauten an Haus oder Wohnung vornehmen

Die Höhe der Invaliditätsleistung in der privaten Unfallversicherung richtet sich immer nach dem Grad der Invalidität. Hierfür liefert die sogenannte „Gliedertaxe“ feste, durch medizinische Erkenntnisse gewonnene Werte. Sie sind vollständig in den Gothaer Unfallversicherungsbedingungen (GUB 2018) dargestellt. Für die private Unfallversicherung finden Sie die jeweiligen Invaliditätsleistungen in Prozent der Versicherungssumme in der folgenden Tabelle.

Ihr Vorteil: Unsere Leistungen liegen bei fast allen körperlichen Beeinträchtigungen über den Empfehlungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.

Progressionsstaffeln für die private Unfallversicherung

Mit den frei wählbaren Progressionsstaffeln tragen wir der Tatsache Rechnung, dass bei höherem Invaliditätsgrad der Kapitalbedarf des Versicherten überproportional steigt. Bei 100-prozentiger Invalidität und einer 350-prozentigen Progression zahlen wir das 3,5-fache der vereinbarten Versicherungssumme für die private Unfallversicherung, bei einer 600-prozentigen Progression das Sechsfache.

Basis Plus Premium
Invaliditätsleistung zum Beispiel bei Verlust oder völliger Funktionsunfähigkeit (in Prozent der Versicherungssumme)
Arm 70 % 75 % 80 %
Arm unterhalb des Ellenbogensgelenks 70 % 70 % 70 %
Hand 70 % 70 % 70 %
ein Daumen 25 % 25 % 30 %
ein Zeigefinger 16 % 16 % 20 %
Bein über der Mitte des Oberschenkels 70 % 75 % 80 %
Bein bis unterhalb des Knies 55 % 60 % 60 %
Auge (gänzlicher Verlust der Sehkraft) 55 % 60 % 60 %
Gehör auf einem Ohr 35 % 40 % 40 %
Geruchssinn 10 % 15 % 15 %
Stimme 40 % 80 % 100 %

Ihre passenden Zusatzleistungen zur Unfallversicherung

Sichern Sie Ihren Lebensstandard

Die gesetzliche Unfallversicherung leistet nur bei Unfällen auf der Arbeit bzw. dem direkten Hin- oder Rückweg. Wer sich allein darauf verlässt, gerät schnell ins finanzielle Abseits. Selbst wenn Sie die Voraussetzungen für eine Rente wegen Erwerbsminderung erfüllen, können Sie Ihren Lebensstandard damit selten aufrechterhalten. Die private Unfallrente schützt Sie vor Versorgungslücken.

  • 24 Stunden, 365 Tage, weltweit bei allen Berufs- und Freizeitunfällen
  • Als Elternteil sichern Sie das Einkommen Ihrer Familie und die Zukunftschancen Ihrer Kinder wie z. B. Ausbildung oder Studium
  • Zahlung der vereinbarten Unfallrente ab einem Invaliditätsgrad von 50 Prozent
  • Ganz gleich, ob Sie fahrlässig gehandelt haben oder ein anderer Schuld hat

Finanzielle Hilfe für Ihre Familie

Mit der Todesfallleistung können Hinterbliebene zumindest entstehende finanzielle Probleme lindern. Wir zahlen die vereinbarte Summe, wenn die versicherte Person innerhalb von 15 Monaten an den Folgen eines Unfalls stirbt. Für Eltern wichtig zu wissen: Sterben die Eltern bei einem Unfall, erhalten die minderjährigen Kinder die doppelte Leistung der je Elternteil versicherten Todesfallsumme, maximal 50.000 Euro je Elternteil. Ihre Vorteile der Todesfallleistung für die private Unfallversicherung:

  • Finanzierung von Bestattungskosten
  • Vorübergehende Einstellung einer Hilfe für die Betreuung der Kinder und des Haushalts

Fangen Sie zusätzliche Kosten auf

Das Krankenhaustagegeld für die private Unfallversicherung erhalten Sie für die Dauer eines unfallbedingten Krankenhausaufenthaltes bis maximal drei Jahre (gilt ab Gothaer Unfall Plus) vom Unfalltag an. Bei ambulanten, unfallbedingten Operationen haben Sie Anspruch auf ein Krankenhaustagegeld für drei Tage. So können Sie sich ganz auf Ihre Genesung konzentrieren und zusätzlich entstehende Kosten auffangen, zum Beispiel für:

  • Bücher und Zeitschriften
  • Fernsehmiete
  • Telefongebühren
  • Eine Haushaltshilfe
  • Die Pflege eines Angehörigen
  • Nachhilfeunterricht für Ihre Kinder

Wenn praktische Hilfe Gold wert ist

Für eine schnelle Genesung ist es hilfreich, dass Sie sich um möglichst wenige Alltagsdinge kümmern müssen. Unsere Lösung: Komplettieren Sie Ihren Versicherungsschutz einfach flexibel mit dem Hilfs- und Pflegebaustein CuraPlus, den Sie sowohl bei Basis als auch bei Plus und Premium abschließen können.

  • Wir unterstützen Sie zu Hause, zum Beispiel durch einen Mahlzeiten-Dienst, Wohnungsreinigung, Einkäufe, Wäschereinigung, Fahrdienste und Kinderbetreuung
  • Außerdem profitieren Sie von weiteren Assistance-Leistungen wie Hausmeister-Service, Wohnraumberatung oder Umzugsservice, Pflegehotline und Pflegeplatzgarantie

Wenn Sie bereits vor einem Unfall krank oder gebrechlich waren und dies zur Invalidität nach dem Unfall beiträgt, zahlt die Unfallversicherung unter Umständen die Invaliditätssumme nur anteilig.

Unsere Lösung: Komplettieren Sie Ihren Versicherungsschutz bei Bedarf einfach flexibel mit dem Baustein Invalidität Zusatzschutz. Sie können ihn zur Gothaer Unfall Premium hinzuwählen.

  • Bis auf wenige Ausnahmen erhalten Sie von uns die volle Leistung auch bei Krankheit oder Gebrechlichkeit
  • Wir leisten auch bei Erfrierungen, Sonnenbränden und Sonnenstichen (auch ohne Unfallereignis)
  • Wir verzichten auf die Anrechnung einer Vorinvalidität bei Auge und Gehör
  • Wir bezahlen die Anschaffung bzw. den Umbau von Geräten für Sport- und Freizeitaktivitäten

AusgewählteHilfs- und Pflegeleistungen

Bild CuraPlus: Erstgespräch
Erstgespräch

Der Dienstleister führt mit der versicherten Person bzw. ihren Angehörigen und bei Bedarf in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt ein telefonisches Erstgespräch zur Feststellung der Hilfs- oder Pflegebedürftigkeit.

Bild CuraPlus: Hausnotrufdienst
Hausnotrufdienst

Bei Bedarf und soweit die technischen Voraussetzungen in der Wohnung vorhanden sind, wird eine Hausnotrufanlage mit einem Funkfinger oder einem Funkarmband zur Verfügung gestellt und installiert.

Bild CuraPlus: Mahlzeitendienst
Mahlzeiten-Dienst

Aus dem angebotenen Menüsortiment werden nach freier Wahl sieben Hauptmahlzeiten pro Woche täglich warm angeliefert. Soweit dies örtlich nicht möglich ist, werden wochenweise sieben Mahlzeiten (tiefgekühlt) angeliefert.

Bild CuraPlus: Wohnungsreinigung
Hausreinigung

Einmal in der Woche wird bei Bedarf der übliche Lebensbereich der Wohnung im üblichen Umfang gereinigt.

Bild CuraPlus: Besorgungen und Einkäufe
Einkauf-Service

Einmal in der Woche werden bei Bedarf Einkäufe oder notwendige Besorgungen ausgeführt (z. B. das Zusammenstellen des Einkaufszettels für Gegenstände des täglichen Bedarfs und das Bringen von Wäsche zur Reinigung).

Bild CuraPlus: Wäsche und Kleidung
Wäsche/Kleidung

Einmal wöchentlich werden bei Bedarf Kleidung und Wäsche der versicherten Person gewaschen und gepflegt. Hierzu zählen Waschen und Trocknen, Bügeln, Ausbessern, Sortieren und Einräumen sowie die Schuhpflege.

Hausmeister-
Service

Der versicherten Person wird ein Hausmeister-Service zur Einhaltung der Hausordnung (zum Beispiel für die Gartenpflege oder den Winterdienst) vermittelt. Kosten, die über die reine Vermittlungsleistung hinausgehen, gehen zu Lasten der versicherten Person.

Bild CuraPlus: Tag- und Nachtwache
Tag-/Nachtwache

Für einen Zeitraum von bis zu 48 Stunden nach Entlassung aus einer stationären Behandlung wird eine Tag- und Nachtwache organisiert, wenn eine medizinisch notwendige Beaufsichtigung erforderlich ist.

Bild CuraPlus: 24-Stunden-Pflegenotruf
Pflege-Notruf

Gleichzeitig mit der Erbringung von Leistungen der Grundpflege kann – soweit örtlich möglich – ein Pflegenotruf eingerichtet werden, über den rund um die Uhr eine Pflegenotrufzentrale erreichbar ist.

Bild CuraPlus: Fahrdienste
Fahrdienste

Bis zu zweimal wöchentlich wird bei Bedarf die versicherte Person zu Behördengängen und Arztbesuchen gebracht und wieder abgeholt, wenn persönliches Erscheinen bei Behörden oder Ärzten unumgänglich ist sowie zur Krankengymnastik oder zu Therapien gebracht und wieder abgeholt.

Bild CuraPlus: Grundpflege
Grundpflege

Die Grundpflege umfasst die Körperpflege einschließlich Teil- oder Ganzwaschungen, An- und Auskleiden, Hilfe beim Verrichten der Notdurft, Lagerung im Bett, Hilfe bei der Durchführung von Bewegungsübungen, Zubereitung von Mahlzeiten und die Hilfe bei der Nahrungsaufnahme.

Bild CuraPlus: Pflegeberatung
Pflegeberatung

Vor Aufnahme der Grundpflege findet einmalig eine Pflegeberatung zur Feststellung der Pflegeprobleme und der Ressourcen des Pflegebedürftigen statt. Die versicherte Person wird dabei auch zu möglichen Ansprüchen auf Leistungen aus der Pflegeversicherung oder Pflegekasse informiert und beraten.

Versicherungsbedingungen Private Unfallversicherung